Unsere Dirigentin

Iskra Valtcheva

wurde am 5. Dezember 1971 in Stara Sagora (Bulgarien) geboren. Nach Grund- und Realschule absolvierte sie 1989 ihr Abitur in Plovdiv. Das Studium, von 1990 bis 1994,  an der pädagogischen Universität in Plovdiv schloss sie mit dem Diplom ab. Dort folgte ein Studium an der Akademie für Musik, Tanz und Kunst. In Deutschland ist Iskra Valtcheva seit 1998. Hier besuchte sie von 2001 bis Juni 2004 die Akademie für Tonkunst in Darmstadt, wo sie das künstlerische Aufbaustudium mit Fach Chor- und Orchesterleitung belegte. Im Juni 2004 hat sie ihre Ausbildung zur diplomierten Chorleiterin mit Erfolg abgeschlossen.

Seit 2002 ist Iskra Valtcheva als Chorleiterin tätig. Zu ihren ersten Chören gehören „Glück auf Grube Messel“, „Sängerlust Arheilgen“ sowie die „VielHarmonie“ und der „Voice of Pop“ vom Liederkranz Stockheim (bei Michelstadt). Diese Chöre leitet sie noch heute sehr engagiert. Es gibt Workshops, Stimmbildung und Projekte in den Chören, als Chorleiterin ist Iskra für neue Ideen immer offen. 

Neben der Leitung ihrer gemischten Chöre hat Iskra Valtcheva vor einigen Jahren in Pfungstadt einen Kinderchor aufgebaut, der heute aus drei Gruppen besteht, der „Rasselbande“, den „Kids’n Voices“ und den „Teens’n Voices“. Sie gibt Musikunterricht und bildet sich selbst auch immer wieder weiter mit Seminaren. Neben ihrem eigenen Gesangsunterricht, den sie immer noch regelmäßig besucht, hat sie mit dem Schlagzeug ein weiteres Betätigungsfeld entdeckt, das ihr sehr viel Spaß macht

Iskra ist ein wahres Power-Paket und reißt mit ihrem Temperament alle mit.

Seit Dezember 2012 ist sie stolze Mutter eines Sohnes, und bringt Familie, Haushalt und Beruf trotzdem unter einen Hut.